Konzertinterpret

Was kann man sich unter einem Konzert von Alexander Schön vorstellen?

Nun, zum einen ist da die russische Schule in der dieser Künstler gelernt hat. Und da erwartet man zurecht eine technisch ausgeklügelte und saubere Spielweise. Diese erlangen die Schüler dieser Schule übrigens dadurch, dass sie in jeder Ausbildungsstufe vor einer Prüfungskommission mit Publikum ihre Fähigkeiten unter Beweiß stellen müssen. So erlangen sie die typische russische Sicherheit beim spielen und lernen dazu noch mit dem Lampenfieber umzugehen.

Doch das einmalige an diesen Konzerten ist die Mischung aus den Werken der klassischen Orgelmusik und Improvisationen von „modernen“ Werken. Wobei sich „modern“ auf den Altersvergleich zu den klassischen Stücken bezieht die ja doch auch oft aus dem vorigen Jahrhundert stammen und damit schon wieder mitunter betagt sind. Man erkennt also in der Interpretation die Einflüsse aus der Popmusik des eben genannten Jahrhunderts. Dies führt unweigerlich zu einem gewissen Wiedererkennungseffekt – der nach neusten wissenschaftlichen Untersuchungen zur Ausschüttung der gleichen Hormone führt wie Schokolade. Nur das diese Konzerte nicht dick machen 😉

Repertoire

Wie bereits geschrieben umfasst das Repertoire von Alexander Schön sowohl die alten Klassiker bis hin zu Modernen Pop-Liedern.  Die Anzahl der gespielten Werke ist dabei sehr groß – wobei hier angemerkt werden darf, dass bei einer derartigen hohen Ausbildung noch kein Werk auf dem Notenpult stand, welches der Künstler nicht spielen könnte.

Nicht selten ergaben sich bis heute auch Konzert anfragen für private Konzerte. Möchten Sie also mal ein privates Orgelkonzert haben oder es doch mit vielen anderen teilen. Wie wäre es mit Ihrer Hochzeit oder einem besonderen Jahrestag? Fühlen Sie sich frei mit Alexander Schön Kontakt aufzunehmen.

Übrigens: unter „Kontakt“ findet man Telefonnummer und eMail Adresse